Diese Webpräsenz wurde mit Site Build It! v2.0 erstellt - Leben Sie in Deutschland? Dann könnte SBI und das Arbeiten von zu Hause aus ebenso interessant für Sie sein wie für mich und tausende andere SBIer!

SBI!


Der Inhalt der Seite ist durch Copyscape geschützt. Bitte kopieren Sie keine Inhalte dieser Seite ohne die ausdrückliche Genehmigung des Autors. Klicken Sie aus den untenstehenden Banner, um mehr Informationen zu erhalten.

Protected by Copyscape Online Plagiarism Software

Erste Symptome von Diabetes: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie sich fragen, ob Sie bereits erste Symptome von Diabetes aufweisen, ist es immer das Beste, einen Arzt zu befragen. Es tut nicht weh (oder maximal nur ein wenig), Ihr Blut untersuchen zu lassen, daher sollten Sie das jährlich tun.

 

Type 2 Diabetes ist schwer zu diagnostizieren, wenn man nicht dauerhaft den Blutzucker beobachtet, denn die Anzeichen können dezent und sehr allgemein sein. Sehr häufig wird die Krankheit zufällig entdeckt, wenn man den Arzt wegen etwas anderen konsultiert. Es ist ratsam, einen Arzt zu befragen, wenn Sie folgende Anzeichen bei sich feststellen:

  • Mehr Urinproduktion als normalerweise

Wenn der Blutzucker zu hoch ist, produzieren die Nieren mehr Urin, um ihn loszuwerden. Man steht ein- oder mehrmals die Nacht auf, um das Bad aufzusuchen.

  • Auffälliger Durst

Da man viel uriniert, verliert man viel Flüssigkeit, das muss der Körper kompensieren. Das Symptom kann sich auch als trockener Mundraum und Zunge zeigen. Stellen Sie sicher, viel zu trinken und nehmen Sie keinen Alkohol zu sich, um nicht zu dehydrieren.

  • Auffälliger Hunger

Da auch der Insulinspiegel im Gehirn zu niedrig ist, kann es die Glukose nicht aufnehmen. Es fühlt sich unterversorgt und sendet ein Stresssignal aus. Man fühlt sich hungrig, auch wenn man normal ist. Aber nur weil man sich hungrig fühlt, ist man nicht zwangsweise hungrig! Stevia kann helfen, diesen Heißhunger zu kontrollieren!

  • Ein Gefühl der Müdigkeit, Lustlosigkeit oder Schwindel

Auch wenn Sie sich nicht körperlich anstrengen, fühlt man sich müde, da der Körper die Glukose nicht in Energie umwandeln kann. Schwindel kann aufgrund des niedrigen Blutdrucks auftreten.

  • Unerklärliche Gewichtsschwankungen

Auch wenn Sie normal essen, nehmen Sie entweder ab, weil der Körper die Glukose ausscheidet oder zu, weil er sie in Fett umwandelt.

  • Wiederkehrende Infektionen

Wenn Ihre Haut Ausschläge aufweist, Ihr Mundraum sich entzündet oder die Blase übermäßig empfindlich reagiert, kann das auch ein Anzeichen von beginnendem Diabetes sein. Stevia kann zur Behandlung von Hautausschlägen genutzt werden!

  • Taubheit und verzögerte Heilung

Taubheit der Hände und Füße oder häufiges “Einschlafen” sorgen dafür, dass man kleine Verletzungen später bemerkt und die entstehenden Wunden verheilen verzögert. Stevia unterstützt die Wundheilung!

  • Beeinträchtigte Sicht

Diabetes kann verschwommene Sicht und sogar temporäre Blindheit auslösen, da die optischen Nerven und die Retina empfindlicher sind. Augeninfektionen, Rötungen und Schwellungen können die Folge sein.

  • Impotenz

Da die Nerven und Blutgefäße im Genitalbereich sehr empfindlich sind, kann auch Impotenz eine der Anzeichen für Diabetes sein.

 

Wie schon gesagt, sind die meisten genannten Symptome sehr allgemein und nicht zwangsweise Anzeichen für Diabetes. Aber nichts desto trotz kann Stevia Sie dabei unterstützen, die Balance wieder herzustellen. Reden Sie mit Ihrem Arzt, um zu erfahren, wie Stevia Ihnen helfen kann!

 





Zurück zu Diabetes und Stevia
Zurück zur Hauptseite Stevia