Diese Webpräsenz wurde mit Site Build It! v2.0 erstellt - Leben Sie in Deutschland? Dann könnte SBI und das Arbeiten von zu Hause aus ebenso interessant für Sie sein wie für mich und tausende andere SBIer!

SBI!


Der Inhalt der Seite ist durch Copyscape geschützt. Bitte kopieren Sie keine Inhalte dieser Seite ohne die ausdrückliche Genehmigung des Autors. Klicken Sie aus den untenstehenden Banner, um mehr Informationen zu erhalten.

Protected by Copyscape Online Plagiarism Software

Splenda Nebenwirkungen und die Gefahren von Sucralose

Wenn wir über Splenda Nebenwirkungen reden, ist es wichtig ein wenig über die Geschichte dieses Süßstoffs Bescheid zu wissen. Splenda wurde 1999 genehmigt und eingeführt. Heute ist Splenda der grösste und populärste künstliche Süßstoff auf dem amerikanischen Markt. Nicht Aspartam werden Sie sich fragen...?

 

Das ist richtig. Splenda hat Aspartam vor einiger Zeit überholt, da es seine Süsse beibehält wenn es erhitzt wird, es somit flexibel anzuwenden ist, und eine beliebte Zutat zum Backen ist. Aber es ist auch  Gegenstand von Kontroversen...

Die Hauptzutat von Splenda ist Sucralose. Dieser Stoff wurde in den 70ern zufällig von Wissenschaftlern entdeckt, die nach einem neuen Pestizid forschten. Man erhält Sucralose, indem man Zucker kleine Mengen von Chlor beigibt. Dies
versüsst Sucralose ungefähr 600mal.

Um diesem Wert entgegenzuwirken, werden oft Füllstoffe beigemengt, um die Süsse auszugleichen. Splenda Süßstoff kann in einer Reihe von Produkten, wie Süssigkeiten und Sodas gefunden werden und grosse Kettern wie McDonalds und Starbucks bieten es ihren Kunden an, um Kaffe zu versüssen.

Menschen, die über Splenda Nebenwirkungen leiden, klagen oft über Kopfschmerzen und Migräne. Die Symptome können aber auch bis zu Magenschmerzen, Magen-Darmbeschwerden, Hautausschlag, Schwindelgefühl, Panikattacken und vielen anderen, reichen. Erinnert Sie das an einen anderen Süßstoff, üben den wir uns unterhalten haben?

splenda side effectsVersuche an kleinen Nagetieren haben eine frühzeitige Austrocknung des Thymus aufgezeigt. Dieses Organ stellt die gesunde Entwicklung des Immunsystems bei Kindern sicher. Nach der Pubertät verschrumpelt der Thymus auf natürliche Art und Weise, da das natürliche Immunsystem stark genung ist, um sich selbst aufrecht zu erhalten. Was passiert aber, wenn Sie dieses Stützrad zu früh aus Ihrem Körper entfernen?

Das grösste Problem, gleich wie bei Aspartam, ist, dass Splenda in so vielen Produkten gefunden werden kann, dass man den empfohlenen Tagesverbrauch leicht überschreitet, ohne es zu realisieren. Die ersten Opfer sind immer kleinere Gruppen von Menschen, die empfindlich gegen Chemikalien reagieren. Da aber immer mehr Produkte mit Splenda zu finden sind, steigt auch die Anzahl von Menschen, die unter akuten Beschwerden durch den Kosum von Sucralose leiden. 

Wie mit allen Süßstoffen, ist es schwierig, langfristige, negative Nebenwirkungen auf sie zurückzuführen. Dies ist teilweise der Fall, da Splenda noch nicht lange genug auf dem Markt ist, um Langzeitstudien durchzuführen. Die Genehmigung dieses Süßstoffs durch die FDA scheint jedoch übereilt gewesen zu sein. 

 

Da die Beschwerden normalerweise sehr alltägliche sind, ist ein Zusammenhang mit Sucralose am Anfang nicht ersichtlich. Es gibt sehr viele Menschen die seit Jahren unter Symptomen leiden, und die Ärzte keine Ursache für die unerklärliche Gewichtszunahme, oder den Haarausfall, finden können. Diese Menschen lernen mit ihren Magenschmerzen oder Herzrasen zu leben, und manchmal führen sie diese sogar auf Hypochondrie zurück.

 

Deshalb werden künstliche Süßstoffe oft auch als "lautlose Killer" bezeichnet. Wenn Sie aus unerklärlichen Günden unter Symptomen solcher Beschwerden leiden, so sollten Sie sich vielleicht einmal vor Augen führen, was Sie täglich essen und trinken. Versuchen Sie auf natürliche Süßstoffe, wie die  Steviapflanze oder das weniger bekannte Luo Han Guo, umzusteigen, wann immer es möglich ist. Vielleicht bemerken Sie dann schon bald, dass Ihr Körper und Ihr Geist Ihnen dafür dankbar sind.






Zurück zu Gefahren von Stevia
Zurück zu Stevia Home