Diese Webpräsenz wurde mit Site Build It! v2.0 erstellt - Leben Sie in Deutschland? Dann könnte SBI und das Arbeiten von zu Hause aus ebenso interessant für Sie sein wie für mich und tausende andere SBIer!

SBI!


Der Inhalt der Seite ist durch Copyscape geschützt. Bitte kopieren Sie keine Inhalte dieser Seite ohne die ausdrückliche Genehmigung des Autors. Klicken Sie aus den untenstehenden Banner, um mehr Informationen zu erhalten.

Protected by Copyscape Online Plagiarism Software

Die Wahl des richtigen Süßigkeiten-Thermometer für Stevia-Süßigkeiten

Das richtige Süßigkeiten-Thermometer ist entscheident für jede Art der Süßigkeiten-Herstellung, zur Produktion leckerer Marmeladen und Konfitüren mit Stevia oder auch für das Messen der Temperatur der Friteuse. 

 

Man befestigt das Thermometer einfach am Rand der Pfanne (die meisten Thermometer haben einen Clip oder etwas ähnliches zur Befestigung) und hält die Spitze in die Flüssigkeit, ohne den Boden oder den Rand der Pfanne dabei zu berühren. 

Der wichtigste Unterschied zwischen einem Fleisch- und einem Süßigkeiten-Thermometers ist, das letzteres sehr viel höhere Temperaturen aushält - bis zu 200°C. 

Es gibt drei grundsätzliche Arten von Süßigkeiten-Thermometern 

  • das klassische Flüssigkeits-Thermometer, das eingefärbten Alkohol in einem Röhrchen nutzt, um die Temperatur anzuzeigen   
  • das Zeigerthermometer, das eine Bimetall-Spule zur Messung nutzt 
  • das digitale Thermometer, das einen LCD-Display nutzt, um die Temperatur anzuzeigen und manchmal auch Alarmfunktionen hat 

Es ist schwer zu sagen, welches das ultimativ beste Thermometer ist, da alle verschiedene Eigenschaften haben und so verschiedene Vor- und Nachteile hat. Welche mit Flüssigkeit messen leichte Temperaturschwankungen besser, was von Vorteil ist, wenn man konstant die Temperatur überwacht, zum Beispiel bei flüssiger Schokoloade. Digitale Thermometer sind leichter abzulesen und können manchmal programmiert werden, so dass sie einen Alarm von sich geben, wenn eine gewisse Temperatur erreicht wird. 
stevia

Bevor Sie das Süßigkeiten-Thermometer zum ersten Mal verwenden, um Süßigkeiten mit Stevia herzustellen, sollten Sie sicherstellen, dass es richtig funktioniert. Stellen Sie es dazu ein einen Topf mit kochendem Wasser. Die angezeigte Temperatur sollte dann genau 100°C betragen. 

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Thermometer ein paar Grad daneben liegt, ist das kein Grund zur Panik! Es ist nicht kaputt, sondern die Veränderungen liegen an der Höhe, auf der Sie sich befinden. Pro 300m über dem Meeresspiegel kann die Veränderungen bei einem Grad liegen. 

Wenn das passiert, verändern Sie einfach die Skala Ihres Thermometers (manche digitalen Thermometer erlauben eine direkte Änderung) oder behalten Sie die Änderung im Hinterkopf, wenn Sie damit arbeiten. 

 

Wenn es um den Kauf eines Thermometer  geht, denken Sie daran, dass die Qualität schlecht vorherzusagen ist und sie häufig eine kurze Lebensdauer hat. Es ist wirklich schwierig, ein langlebiges zu finden. 

 

Für die meisten Anwendungen - wenn auch nicht für alle - sind Thermometer in der Preisklasse zwischen 20€ bis 30€ ein wenig widerstandsfähiger als billigere. Die bekanntesten Marken dafür sind  Polder, CDN und Taylor. Da Sie Ihr Thermometer aber vielleicht häufiger ersetzen müssen, kann es sich auch lohnen, einige günstige zu kaufen, so dass Sie stets welche in Reserve haben. Günstige Modelle beginnen bei ungefähr 5€ pro Stück. 






Zurück zu Rezepte ohne Zucker
Zurück zur Stevia Hauptseite